Lösungen für den Tertiärbereich

Restaurants

Erfahrungsbericht des Restaurants Bistro B in Lyon, 6. Arrondissement :

„Nach der Renovierung meines Restaurants habe ich eine leistungsfähige umkehrbare Klimaanlage installiert, die sich auf halber Etage zwischen dem unteren Speisesaal und dem Speisesaal im Zwischengeschoss befindet. Nach einigen Monaten im Betrieb bemerkte ich im Winter zu große Temperaturunterschiede zwischen dem unteren und dem oberen Teil meines Saals und ein gewisses Unbehagen während der Sommermonate. Ich wollte kein weiteres Klimagerät hinzufügen, da ich nur über eine begrenzte elektrische Leistung verfüge. Der Exhale Luftumwälzer hat meine Erwartungen erfüllt und gleichzeitig einen Hauch von „Design“ vermittelt.“

Die Problematik: Verteilung der Wärme im Raum im Winter

Aufgrund der Konfiguration des Saals litt das Restaurant im Winter unter einer sehr ungleichmäßigen Wärmeverteilung (unten kalt und im Zwischengeschoss warm bis erstickend). Im Sommer führte die Südlage der Fensterfront zu einer für die Gäste unangenehmen Betriebstemperatur während des Service.

Unsere Lösung :

Der Einsatz des Exhale Luftumwälzers in Verbindung mit einer Klimaanlage (siehe Blogbeitrag: Luftumwälzer und Klimaanlage: eine Vernunftehe) ermöglichte es dem Gastronomen, die Temperatur im Winter durch eine bessere Wärmeverteilung zu homogenisieren.
Im Sommer sorgte der Deckenventilator für eine Senkung der gefühlten Temperatur, indem er für mehr Luftgeschwindigkeit sorgte und gleichzeitig die Stromrechnung unter Kontrolle hielt (Exhale-Verbrauch zwischen 4 und 50 Watt).

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!